top of page
Suche
  • Angélique Brugger

Grosses Trainingslager in Sète

Unser Hallenbad in Montelimàr hat für eine Zeit geschlossen, deshalb haben wir eine Lösung für einen ganzen Monat gesucht. Es ist nicht das erste Mal, dass wir in in Sète ins Trainingslager gehen. Solange, ist jedoch auch für mich Neuland.


Meistens Trainieren wir in den Trainingslager mehr und besser und investieren wirklich unser ganzen Tag in unseren Sport. Dies ist jedoch nicht möglich über einen Monat. Ich bin froh, einen kompetenten Trainer an meiner Seite zu haben, welcher immer versucht das beste aus der Situation zu machen.



Wir konnten das Lager mit einem Wettkampf in Montpellier verbinden, welcher zugleich der


letzte Stopp bevor den Schweizermeisterschaften war. Ich bin sehr zufrieden mit meinen Leistungen, da wir in einer eher anstrengenden Phase im Training waren, und ich trotzdem best Zeiten erzielen konnte. Mein persönliches Highlight war sicherlich meine 56s Zeit auf 100m Freistil.




Der Monat ist jetzt fast schon zu Ende. Es verbleiben 3 Tage. Die Zeit verging schneller als gedacht und wir haben es in vollen Zügen ausgenutzt. Alleine jeden Tag an den Strand spazieren zu gehen, gibt einem ein kleines Ferienfeeling. Neben den Trainings im Wasser, gab es ein paar Krafttrainings und Pilatesstunden.


Die Infrastruktur hier ist super, der 50m Pool ist draussen, jedoch sind die Coach von Wind und Regen geschützt. Also WIN-WIN für beide Parteien.


Die letzten Tage, hatten wir Regenwetter und sogar Schnee. Hier im Süden ist dies eher rar. Die Kälte war schlimmer für den Trainer als für den Schwimmer, da der Pool gut beheizt ist.


Für weitere Updates komm doch später nochmal vorbei.









48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page